Untergrundmuseum800

Das Untergrundmuseum Ost in Berlin Mitte ist ein kleines aber subversives Fragezeichen unter den monumentalen Größenordnungen der Berliner Museumslandschaft. Der non Profit Projektraum entstammt der Kunst Szene Ost. Gastkünstler, Lesungen, Video & Musik prägen heute das Programm. In den Storytelling Führungen, Seminaren und Diskursen arbeitet das Untergrundmuseum & seine Forschung Ost seit 1990 zur Gegenwart von Geschichte als Zukunftsfrage. Der 1995 gegründete Projektraum in der Linienstrasse in Mitte verfügt als Zeitzeugenprojekt über eine gewachsene umfangreiche Objektsammlung die in 9 Themen Rauminstallationen inszeniert und in Denkmal geschützten Räumen von 1794 zugänglich ist. Die begehbare Geschichte führt von der Industriellen Revolution über die Wunder des Fortschritts zu den Fragen der heutigen Wachstumsideologie.