AUTOCENTER_Image

Der unabhängige Ausstellungsraum Autocenter feiert dieses Jahr sein 13-jähriges Jubiläum. 2001 von den Künstlern Maik Schierloh und Joep van Liefland in einer Autolackiererei gegründet, dient er als Non-Profit Raum für Kunst abseits der Hierachien des Kunstmarktes.

In hoher Frequenz und auf 350m² Ausstellungsfläche, lädt Autocenter internationale bildende KünstlerInnen ein, ihre Ideen und Visionen einem Publikum aus KuratorInnen, KritikerInnen und SammlerInnen sowie ArchitektInnen, FotografInnen und GaleristInnen in Berlin’s hippen Bezirk Mitte vorzustellen. “Ausstellen” wird hier als nicht-ideologische Geste ohne ökonomischen Druck verstanden. Autocenter steht für künstlerisches Experimentieren in den Bereichen Malerei, Skulptur, Fotografie, Video, etc. abseits kuratorischer Bedenken und Limitationen. Nach 13 Jahren hat Autocenter seinen Status als “off-space” überwunden, ist eine Antithese zu dem regulären white cube, und erfüllt als Plattform für die Präsentation Berliner Kunstproduktionen eine diskursive Funktion innerhalb Berlins.