LEAP-image

LEAP (Lab for Emerging Arts and Performance) ist ein interdiziplinäres Non-Profit Projekt für aufstrebende neue Medienkunst und Performance. Es verfolgt das Ziel einen Dialog zwischen Kunst, Wissenschaft und Technologie zu initiieren. LEAPs zentrales Konzept basiert auf experimenteller Forschung in den digitalen Technologien und Medien, da diese unsere Gegenwart und Zukunft formen und verändern. Der Mensch (oder Körper) stellt dabei eine perfomative Interaktion mit diesen Technologien und deren Einfluss auf unsere Gesellschaft und Kultur dar. Er befindet sich in einem transformativen Prozess mit seiner Umwelt und wird herausgefordert die Grenzen des Äußeren und Innerlichen in Frage zu stellen.

LEAPs konzeptuelles und substantielles Programm möchte eine Brücke zwischen Theorie und Praxis schlagen. In diesem Rahmen befasst es sich mit der Diskussion von neuen Diskursen und kritischen Themen. LEAP ist daran interessiert, durch seine Ausstellungen und Projekte in direkten Kontakt mit der urbanen Umwelt außerhalb der Galerie zu treten, um diese Beziehung in seinen experimentellen Kontext einzugliedern und die progressive Fusion des realen und virtuellen Raums zu erforschen.

LEAP ist ein Projekt von Daniel Franke, Kai Kreuzmüller und John McKiernan.