Scotty_Enterprises_2013_copyright_Charlotte_Bastian

Scotty Enterprises ist eine Kooperative von derzeit 15 in Berlin lebenden KünstlerInnen. 
Der Projektraum befindet sich seit 2007 im kleinsten Haus Kreuzbergs in der Oranienstrasse 46. “Wir sind umgeben von einer Vielzahl künstlerischer Positionen, die wir besonders, einzigartig und zeigenswert finden. Um diese sichtbar zu machen, verzichten wir bewusst auf eine starre programmatische Ausrichtung.“ Neben einem monatlich wechselnden Ausstellungsprogramm, Performances und Screenings im eigenen Raum organisieren die Mitglieder von Scotty Enterprises überregionale und internationale Kooperationen mit anderen Projekträumen.
Scotty Enterprises agiert marktunabhängig, selbstbestimmt und ohne Hierarchien. Auf diese Weise werden inhaltliche Autonomie, Offenheit und Aktualität in der gemeinsamen Arbeit gewährleistet. Frei von strategischen Erwägungen entscheiden die Mitglieder über die Auswahl der gezeigten Positionen: allein der gemeinsame Konsens über die künstlerische Qualität ist entscheidend.
Die Finanzierung des Kunstvereins Scotty Enterprises e.V. erfolgt vorrangig über die Mitgliedsbeiträge der KünstlerInnen. Die Nutzung des Raumes in der Oranienstrasse wird seit der Gründung von Dr. Ralf Hemmen, dem Hausbesitzer, unterstützt.
Scotty Enterprises sind Charlotte Bastian, Sigrun Drapatz, Kiki Gebauer, Simone Häckel, Julia Krewani, Karen Linnenkohl, Christine Niehoff, Isabel Pauer, Frederik Poppe, Claudia Schoemig, Karin Schroeder, Annette Sonnewend, Linda Weiss, Bettina Weiß, Juliane Zelwies.