Spor Klübü Bild

Spor Klübü (türkisch für Sportclub) ist ein nichtkommerzieller Projektraum, der im August 2003 von Matthias Mayer im Soldiner Kiez im Wedding gegründet wurde und seitdem von ihm geleitet wird. Spor Klübü ist Mitglied beim Projektraumverbund Kolonie Wedding e.V. und aktiv im Netzwerk freier Berliner Projekträume und -initiativen.

Spor Klübü arbeitet in der Regel mit in Berlin lebenden Künstler*innen und organisiert neben Einzel- und Gruppenausstellungen Austauschprojekte und Kooperationen mit weiteren Initiativen, Projekträumen, KünstlerInnengruppen, KuratorInnen und Institutionen. Circa sechs bis zehn Ausstellungsprojekte werden jährlich realisiert. Die Eröffnungen finden in der Regel am letzten Freitag im Monat in Abstimmung mit weiteren Projekträumen der Kolonie Wedding statt. In diesem Rahmen werden zwei geführte Besucher*innen-Touren am Eröffnungsabend und dem darauffolgenden Sonntag organisiert.

Spor Kübü stellt Einzelausstellungen Berliner KünstlerInnen in den Fokus als wichtiges Instrument, um künstlerische Entwicklung zu fördern. Spor Klübü unterhält ein großes Künstler*innen-Netzwerk, das sich jährlich in einer thematischen Gruppenausstellung abbildet. Spor Klübü ist offen für Experimente und alle künstlerischen Medien und arbeitet spartenübergreifend im engen Austausch mit den jeweiligen KünstlerInnen. Spor Klübü fördert durch thematische Ausstellungsprojekte sowie in Künstler*innengesprächen und Podiumsdiskussionen den kunst- und stadtpolitischen Diskurs, der zum Austausch untereinander sowie zur Besserung der Situation der Künstler*innen beitragen soll.