Archive_Kabinett

Archive Kabinett ist ein Non-Profit Projektraum. Es versteht sich als interdisziplinärer Zusammenschluss für künstlerische/ kulturelle Recherche, publizistische Praxis, sowie als Ort der Diskussion, der Wissensproduktion und -aneignung.
Dabei geht es Archive Kabinett nicht nur darum, eine konkrete Infrastruktur bereitzustellen, sondern auch einen inhaltlichen Rahmen zu schaffen, um mit unterschiedlichen Formaten und Konzepten auf dem Feld des künstlerischen/ theoretischen Publizierens und Ausstellens zu experimentieren sowie Kollaborationen zwischen Künstlern, Designern, Kuratoren, Autoren, Herausgebern und Architekten zu initiieren.
In unterschiedlichen Veranstaltungsformaten, wie Ausstellungen, Buchpräsentationen, Vorträgen etc., versucht Archive Kabinett, engagierte, künstlerische Produktionen zur Diskussion zu stellen und deren ökonomische Bedingungen und soziale Funktionsweisen außerhalb des kommerziellen Kunstbetriebs zu reflektieren.
Archive Kabinett widmet sich der künstlerischen Forschung und Reflexion. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, vielfältiges theoretisches Material zu künstlerischen, sozialen und politischen Praktiken zusammenzutragen, gegebenenfalls zu übersetzen oder bereits vergriffene, jedoch relevante Publikationen neu aufzulegen und sie somit als Teil des ständigen Archivs von Archive Kabinett wieder zugänglich zu machen.