FWsmall

Farbvision ist ein nicht-kommerzieller, eigenfinanzierter Projektraum für experimentelle Einzelpräsentationen neuer zeitgenössischer Kunst und Musik. Der Projektraum befindet sich in einer ehemaligen Metzgerei in Berlin-Prenzlauer Berg an einem belebten Abschnitt der Schönhauser Allee, nahe der Grenze zu Mitte. Das auffälligste Merkmal des Raumes sind seine dekorativen Wandfliesen. Diese vorhandene visuelle Struktur gibt den ausstellenden Künstlern eine einzigartige Ausstellungsumgebung vor, auf die sie sich einlassen können. Seit der Eröffnung im November 2015 fanden Einzelausstellungen von Künstlern wie Andreas Eriksson, Tamina Amadyar, Caroline Achaintre und Claudia Wieser sowie Performances von Jan St. Werner (Mouse on Mars) und Lætitia Sadier (Stereolab) statt. Farbvision wird vom Künstler Paul McDevitt programmiert und geleitet.